close
27. Juli 2018

Von riesigen Entwicklungsschüben und einer sentimentalen Mutter

Meine Große ist mit ihren fünfeinhalb Jahren schon ziemlich in der Persönlichkeitsentwicklung voran geschritten. Ja, sie war schon immer eine ganz eigene und starke Persönlichkeit, aber jetzt geht sie volle Kanne auf Abnabelung und macht ihr eigenes Ding. Das finde ich natürlich gut, andererseits strengt es mich wahnsinnig an, weil dazu eben auch viel oppositionelles Verhalten gehört und man fragt sich irgendwann, kenne ich das Kind überhaupt noch… auch die Kleine macht riesengroße Sprünge und man kann ihr quasi beim Entwickeln zuschauen. Hilfe, wo ist die Zeit geblieben?

zum vollständigen Original-Artikel

Schöne Rituale für den Schuljahreswechsel

1000 Fragen an mich selbst | Teil 30 – Fragen 581 – 600